Bürgermeister Zech wendet sich an die Bürgerinnen und Bürger.

Aktuelle Informationen zur Situation Corona - Covid 19 (Stand 17.08.2020)

Hier finden Sie alle Informationen und getätigten Maßnahmen als auch Hinweise zu Besuchsmöglichkeiten im Rathaus, Liefer- und Abholservices, Öffnungszeiten von Recyclinghöfen usw.

Logo Gemeinde Pfaffenhofen a.d. Glonn

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

die Ruhe ist trügerisch – vor nunmehr vier Wochen habe ich das schon befürchtet. Leider haben sich meine Befürchtungen bewahrheitet: Corona Covid – 19 ist noch längst nicht überstanden. Die Nachrichten aus den Urlaubsregionen aus Kroatien genauso wie aus Spanien, aus Frankreich und Großbritannien aber auch aus Deutschland zeigen, dass die Infektionszahlen wieder steigen. Das Robert-Koch-Institut und die verantwortlichen Politiker im Bund und in den Ländern sehen diese Entwicklung mit großer Sorge. Leider hat es bei den Tests an den Grenzübergängen, an den Flughäfen und Bahnhöfen in Bayern in den vergangenen Tagen massive Probleme mit der Auswertung der erhobenen Daten und vor allem mit der Benachrichtigung der als infiziert geltenden Reisenden gegeben. Keinesfalls darf man dafür aber die Schuld den ehrenamtlichen Helfern der Hilfs- und Rettungsorganisationen geben: sie können nur mit den Auswertungsprogrammen arbeiten, die ihnen zur Verfügung gestellt werden. Ich bin mir sicher, dass alles getan wird, solche Versäumnisse und Pannen für die Zukunft auszuschließen. Wir sollten aber auch daran denken, dass überall wo Menschen arbeiten auch Fehler passieren können und nicht vorzeitig den Stab über Menschen brechen, denen Fehler passiert sind.

Vor vier Wochen habe ich an dieser Stelle geschrieben, dass weltweit geforscht und getestet wird, dass Milliardenbeträge in die Forschung investiert werden. Weiterhin gibt es aber weder ein bestätigtes, wirksames Medikament noch einen Impfstoff gegen dieses Corona - Virus SARS - CoV - 2. Ich befürchte, dass wir noch lange mit den Corona-bedingten Einschränkungen leben müssen. Nach wie vor müssen Wissenschaftler, Ärzte genauso wie Biologen und Pharmazeuten viele Wege gehen bis endlich einer zum Ziel führt. Wie lange das dauert, weiß niemand, kann niemand auch nur annähernd abschätzen.

 

Leider kursieren im Internet, im World Wide Web eine ganze Reihe von angeblich wissenschaftlichen (Verschwörungs-)Theorien, die zur Verunsicherung, vielleicht sogar zur Destabilisierung unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung beitragen (sollen). Lassen Sie sich dadurch bitte nicht verunsichern!

Es liegt  weiterhin nicht zuletzt an jedem Einzelnen von uns, ob sich trotz vieler Erleichterungen die Situation mit Corona - Covid 19 weiterhin verbessert beziehungsweise zumindest stabil bleibt, so dass zum einen weder unser Gesundheitssystem noch unsere Wirtschaft noch unser gesamtes Sozialgefüge zusammenbricht. Ich darf Sie in Ihrem eigenen Interesse und im Interesse von uns allen dringend bitten, weiterhin die entsprechenden Schutz- und Hygienemaßnahmen zu beachten und einzuhalten.

 

 

Weiterhin können Sie die Allgemeinverfügung der bayerischen Staatsregierung und alles Wichtige stets aktuell im Internet verfolgen:

 

https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/lage/index.php

 

https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.php

 

www.landratsamt-dachau.de/coronavirus

 

 

 Kinderhaus- und Schulschließung:

Der Betrieb in Kindergarten und Krippe läuft weitgehend wieder normal.  

Die Gemeinde hat alle Mitarbeiterinnen der Kinderhäuser aufgefordert, vor Beginn des neuen Kindergartenjahres einen Corona-Test zu machen. So wollen wir sicherstellen, dass der Corona - Covid – 19 Virus nicht durch das Personal in die Kinderhäuser eingeschleppt wird.

Haben Sie aber bitte Verständnis dafür, dass wir vor allem zum Schutz der uns anvertrauten Kinder, aber auch zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen im Kinderhaus gegebenenfalls auch kurzfristig erneut reagieren und Änderungen vornehmen müssen.

 

Auch im Schulzentrum Odelzhausen ist der Betrieb vor den Ferien wieder angelaufen, natürlich nach den Vorgaben der zuständigen Behörden (Kultusministerium, Regierung von Oberbayern und Landratsamt). Das betrifft insbesondere die hygienischen Vorgaben und die Abstandsregeln in den einzelnen Klassen. Die spannende Frage bleibt aber nach wie vor, wie der Schulalltag nach den Sommerferien wieder aufgenommen werden kann.

 

 

Einkaufsservice:

Für die gefährdeten Personengruppen (insbesondere Menschen mit Vorerkrankung und ältere Menschen) wird in Abstimmung mit der Nachbarschaftshilfe, Frau Thome und Frau Witt, ein Einkaufsservice angeboten. Dieser Service soll es Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die durch den Coronavirus besonders gefährdet sind, weiterhin ermöglichen, sich von anderen Menschen fern zu halten und damit eine Übertragung des Erregers verhindern. Diesen Einkaufsservice können alle Betroffenen telefonisch über die Gemeindeverwaltung (08134 25798-0) anfordern.

 

Besuch im Rathaus:

Die Verwaltung der Gemeinde Pfaffenhofen a.d. Glonn ist grundsätzlich während der Öffnungszeiten (Mo.-Fr. 08.00-12.00 Uhr und Di. zusätzlich 16.00-18.00 Uhr) dienstbereit, allerdings sollten auch hier Kontakte vermindert und falls möglich Termine vorab vereinbart werden. Alle Details und Voraussetzungen zum Besuch im Rathaus der Gemeinde Pfaffenhofen a.d. Glonn finden Sie hier.

 

Bitte wenden Sie sich für die Terminvereinbarung an die jeweiligen Ansprechpartner in der Gemeindeverwaltung. Vorsprachen ohne Termin sollten zur Sicherstellung der hygienischen Vorgaben vorerst aber möglichst noch vermieden werden. Natürlich besteht - wie bisher - weiterhin die Möglichkeit, Anträge schriftlich oder elektronisch zu stellen bzw. behördliche Dienstleistungen oder Beratungen auch ohne persönlichen Kontakt (z.B. telefonisch) in Anspruch zu nehmen.

 

Dank unseres Online-Dienstes können Sie sich für das ein oder andere Anliegen (z.B. Antrag einer Meldebescheinigung) den Gang auf das Rathaus eventuell sparen und entsprechend den Antrag oder das Formular online ausfüllen und per E-Mail an uns senden.

Bitte nutzen Sie diesen Service.

 

Weiter kann sich jede/-r Gemeindebürger/-rin ab 60 Jahren im Rathaus 2 Schutzmasken abholen. Details finden Sie hier.

 

Gemeinderatssitzungen:

Auch die Gemeinderatssitzungen finden wie geplant statt. Um den Sitzabstand der Räte untereinander einhalten zu können, tagt der Gemeinderat allerdings bis auf weiteres in den deutlich größeren Räumen im Gemeinschaftshaus in Unterumbach. Die aktuelle Tagesordnung des öffentlichen Teils der GR-Sitzungen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde.

 

Ärzte:

Die Sprechzeiten unserer Ärzte erfahren Sie über die Telefonansage der Praxis beziehungsweise über deren Homepage.

 

In dringenden Fällen außerhalb der Sprechzeiten rufen Sie bitte jederzeit den ärztlichen Notdienst unter 116 117, in lebensbedrohlichen Situationen den Notruf 112.

 

Die Gemeinde hat übrigens unseren Ärzten mit Unterstützung von örtlichen Betrieben kostenfrei einen Container vor die Praxis gestellt: hier können im Notfall Patienten mit Verdacht auf Corona-Erkrankung gesondert behandelt werden.

 

 

Wichtig:

Sollten Unternehmen und private Haushalte in finanzielle Schieflagen geraten, bitte ich Sie, sich mit mir in Verbindung zu setzten, damit wir gemeinsam eventuelle Fördermöglichkeiten besprechen können.

 

 

 

Ich möchte Sie aber trotz der nach wie vor kritischen Situation ermutigen, weiterhin so weit möglich Ihren gewohnten Tagesablauf beizubehalten. Allerdings müssen Sie zwingend die entsprechenden Vorsichts- und Hygienemaßnahmen einhalten.

Bitte verzichten Sie im Interesse von uns allen so weit möglich auf zu enge soziale Kontakte zu Menschen außerhalb der eigenen Familie.

Denken Sie beim Besuch von Gaststätten oder kleineren Veranstaltungen immer an den notwendigen Sicherheitsabstand.

Nehmen Sie Rücksicht aufeinander und versuchen Sie, sich gegenseitig bestmöglich zu unterstützen und

denken Sie bitte daran, dass Sie auch in unserer Gemeinde viele Möglichkeiten haben in schöner Landschaft spazieren zu gehen oder Rad zu fahren.

 

Mit besten Grüßen verbunden mit dem Wunsch, dass wir alle diesen Virus ohne Erkrankung gut überstehen.

 

 

Ihr Helmut Zech

Erster Bürgermeister der Gemeinde Pfaffenhofen a. d. Glonn