Aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Landkreis Dachau – 28.09.2021

Amtliche Bekanntmachungen - Landkreis Dachau

+ Inzidenz im Landkreis Dachau aktuell stabil – heute bei 74,8

+ 144 Neuinfizierte innerhalb einer Woche, weiterhin kein lokaler Hotspot

+ Corona-Tests ab 11.10.2021 grundsätzlich kostenpflichtig

+ Impfen ohne vorherige Terminvereinbarung täglich im Landkreis möglich

+ Über 524 Auffrischungsimpfungen für besondere Personengruppen

+ Erstimpfquote bei 66,2% - 64,4% haben den Vollschutz

+ Zahl der Corona-Patienten im Helios-Amper-Klinikum Dachau rückläufig bei fünf, zwei Personen auf Intensivstation

 

Am heutigen Dienstag, den 28.09.2021, liegt die Inzidenz im Landkreis Dachau bei 74,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen. Die Bayerische Krankenhausampel steht - Stand 27.09.2021 - mit 209 weiterhin auf „grün“. Die Inzidenz im Landkreis Dachau ist momentan stabil und liegt zwar unter dem Bayernwert (81,2), aber weiterhin über den Werten in Deutschland (60,3). Alle Neuregelungen der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung mit den aktuell gültigen Maßnahmen, Beschränkungen und Regeln sind auf den Internet-Seiten des Landratsamts unter www.landratsamt-dachau.de/coronavirus veröffentlicht.

 

In der Woche vom 20.09.2021 bis 27.09.2021 wurden dem Gesundheitsamt insgesamt 144 Neuinfektionen gemeldet. Ca. 77 % der infizierten Personen sind symptomatisch. In allen neuen Fällen handelt es sich um eine Infektion mit der sog. Delta-Variante. Die Altersstruktur der Indexfälle lässt sich folgendermaßen aufschlüsseln:

  • 12 % 0-6 Jahre
  • 8 % 7-12 Jahre
  • 20 % 13-18 Jahre
  • 35 % 19-39 Jahre
  • 20 % 40-59 Jahre
  • 5 % 60-79 Jahre
  • 0 % 80 Jahre und älter

Bisher konnte bei 55% der Fälle aus der vergangenen Woche der Expositionsort bereits ermittelt werden. Die Ansteckungen erfolgen weiterhin hauptsächlich im privaten Umfeld. Ein lokaler Hotspot oder spezifischer Ansteckungsort oder -anlass ist im Landkreis Dachau nicht festzustellen; nur noch 5% der Fälle lassen sich auf Reiserückkehrer zurückführen. 18% der Infizierten hatten bereits einen Impfschutz, sind aber entweder nicht symptomatisch oder haben nur einen leichten Verlauf. Auf die unterschiedlichen Altersgruppen verteilt, liegt die Inzidenz bei Kindern und Jugendlichen (< 18 Jahre) somit bei 197, in der Altersgruppe von 18-59 Jahre bei 92 und in der besonders gefährdeten, aber auch gut geimpften Altersgruppe der über 60-jährigen bei nur noch 21.

Das Landratsamt weist darauf hin, das zum 11.10.2021 die kostenlosen Bürgertestungen abgeschafft werden. Ungeimpfte, die mit einem Test den notwendigen 3G-Nachweis erbringen wollen, müssen dann für die Kosten des Tests selbst aufkommen. Die Preise dafür werden von den Betreibern der Teststellen/-zentren festgelegt und variieren bzw. sind von der Testart - Schnelltest (24 Stunden gültig) oder PCR-Test (48 Stunden gültig) - abhängig. Bürger:innen, die nicht geimpft werden können oder für die keine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) besteht, bekommen auch weiterhin Gratistests. Darunter fallen zum Beispiel Kinder und Jugendliche wobei es hier auch weiterhin die kostenlosen Testungen in den Schulen geben wird.

Selbsttests unter Aufsicht gelten ab dem 11.10.2021 dann auch nur noch dort, wo dieser gemacht wurde. Dies bedeutet, dass ein Selbsttest - zum Beispiel im Einkaufsladen, im Lokal, beim Fitnessstudio oder beim Friseur nicht mehr als 24h gültiges Testzertifikat gilt. Vielmehr muss an jedem Ort ein neuer Test (unter Aufsicht) gemacht werden. Auch das sog. „Dachau handelt Ticket“ wird es ab 11.10.2021 nicht mehr geben.  

Details zu den Testregelungen und -möglichkeiten werden in der kommenden Woche veröffentlicht.

Der 3G-Nachweis kann aber natürlich auch mit der Impfung erbracht werden. Diese bleibt kostenlos und es besteht in dieser Woche noch täglich die Möglichkeit, sich in den Impfzentren Karlsfeld und Dachau ohne Termin impfen zu lassen. Die mobilen Teams sind auch diese Woche im Landkreis unterwegs:

 

Impfbus/Mobiles Impfteam

Datum

Uhrzeit

Dachau

Berufsschule

Dienstag, 28.09.2021

14:00 - 18:00 Uhr

Dachau

Berufsschule

Mittwoch, 29.09.2021

16:00 - 19:00 Uhr

 

Alle Personen ab 12 Jahren können sich in den Impfzentren sowie bei den Mobilen Impfteams spontan und ohne vorherige Terminvereinbarung gegen das Coronavirus impfen lassen.

 

Die Auffrischungsimpfungen werden im Landkreis Dachau gut nachgefragt. Neben den Betreuungsärzten der verschiedenen Alten- und Pflegeeinrichtung gab es in den beiden Impfzentren bis gestern (27.09.2021) bereits über 524 Drittimpfungen. Um den administrativen Aufwand während des Impfens so gering wie möglich zu halten, empfiehlt das Landratsamt, sich vorab für alle Impfungen unter https://impfzentren.bayern/citizen/ zu registrieren.

 

Die Zahl der Erstimpfungen steigt im Landkreis Dachau weiter auf aktuell 102.602 (Stand: 20.09.2021), was einer Impfquote von 66,2 % entspricht, wobei Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson nicht bei den Erstimpfungen erfasst werden. Auch die Zweitimpfungen nehmen weiter zu. Insgesamt haben im Landkreis bereits 99.807 Bürger:innen die zweite Impfdosis erhalten, der sog. Vollschutz ist allerdings erst nach 2 Wochen gegeben. Die Zweitimpfquote liegt aktuell bei 64,4% und damit sowohl über der Bayern- (61,8 %) sowie der Deutschlandquote (64,1 %).

 

Die Zahl der Corona-Patienten im Helios-Amper-Klinikum Dachau sind leicht rückläufig. Aktuell werden drei Patienten (davon einer mit Impfung) mit einer nachgewiesenen Infektion auf der Normalstation behandelt; zwei ungeimpfte Patient werden intensivmedizinisch betreut. Von diesen fünf Patienten hat jedoch nur eine Person ihren Wohnsitz im Landkreis Dachau.  

 

 

Gez.

Sina Török

Pressesprecherin