Gemeinsame Pressemitteilung der Bürgermeister und des Landrats des Landkreises Dachau zum Krieg in der Ukraine

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Dachau,

 

der Krieg in der Ukraine verursacht schwere menschliche Schicksale und unsagbares Leid. Menschen sind auf der Flucht und haben alles verloren bzw. zurücklassen müssen.  Darum gilt es nun, hier als Gemeinden im Landkreis Dachau richtig und effektiv zu helfen. Wir benötigen darum Ihre Hilfe. Die Gemeinden und der Landkreis Dachau haben sich zusammengeschlossen, um eine koordinierte Hilfe aufzubauen. Wir rufen auf zu folgenden Hilfen:

 

1. Geldspenden

Aktuell werden vor allem Geldspenden benötigt für die Unterstützung der ukrainischen Bevölkerung im Kriegsgebiet. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Die Gemeinden bitten aber um Beachtung, dass zu einem späteren Zeitpunkt eventuell auch Flüchtlinge in den Gemeinden finanzielle Unterstützung benötigen und darum auch hier bei uns Bedarf entstehen wird, die Gemeinde bei der unbürokratischen Hilfe finanziell zu unterstützen. Dazu werden die Gemeinden jeweilige Informationen zur Verfügung stellen.

 

     Aktion Deutschland hilft

   DE53 200 400 600 200 400 600

   Stichwort: Nothilfe Ukraine

 

APOTHEKER HELFEN e.V.

Deutsche Apotheker- und Ärztebank

IBAN: DE02 3006 0601 0004 7937 65

BIC: DAAEDEDD

                              

Deutsche Rote Kreuz

IBAN: DE63370205000005023307

BIC: BFSWDE33XXX

Stichwort: Nothilfe Ukraine

 

 

 

Ukrainische Kirchengemeinde München

Apostolische Exarchie für katholische Ukrainer des byzantinischen Ritus
in Deutschland und Skandinavien

 Liga Bank München

IBAN: DE29 7509 0300 0102 1032 57

BIC: GENODEF1M05

Verwendungszweck: „Kriegsopfer in der Ukraine“

 

Wer jetzt schon vor Ort helfen möchte, kann Hilfsgutscheine bei Dachau Handelt (www.dachau-handelt.de) erwerben; online oder in den Akzeptanzstellen im ganzen Landkreis. Diese werden dann den Flüchtlingen 1:1 weitergeleitet, um die individuellen Bedürfnisse direkt in den Geschäften hier im Landkreis befriedigen zu können.

 

2. Sachspenden

Von Sachspenden bitten wir zum jetzigen Zeitpunkt abzusehen, da die Hilfsorganisationen genügend Sachmaterial zur Verfügung haben. Private Sammelaktionen begrüßen wir. Hier sollte aber ein konkreter Kontakt ins Krisengebiet bestehen und nur die Dinge gesammelt werden, die vor Ort tatsächlich gebraucht werden. Ein Bedarf an Sachspenden wird aber zu einem späteren Zeitpunkt in den Gemeinden entstehen, da immer mehr Flüchtlinge in den Gemeinden Schutz finden und oft nur wenig mitbringen. Auch hier bitten wir dann die lokalen Hinweise der Gemeinden zu beachten und zu unterstützen.

 

3. Wohnungsangebote

In den nächsten Wochen rechnen wir vermehrt mit Flüchtlingsfamilien, insb. Kinder, Frauen und Senioren. Es wird dringend Wohnraum benötigt. Ankommende und privat untergebrachte Flüchtlinge sollen sich bitte dringend über die Homepage des Landratsamtes Dachau unter https://www.landratsamt-dachau.de/familie-bildung-migration/migration-asyl/selbstmeldungen-von-kriegsfluechtlingen-aus-der-ukraine/ anmelden.

 

Sie haben ein Gästezimmer, eine Einliegerwohnung oder sonstigen Wohnraum bzw. vielleicht sogar ein ganzes Haus, dass Sie zur Verfügung stellen wollen? Dann bitten wir Sie, dies zu melden unter https://www.landratsamt-dachau.de/soziales-aelter-werden-ehrenamt/ehrenamt/hilfsangebote-fuer-kriegsfluechtlinge-aus-der-ukraine/

 

Für alle, die über keine Möglichkeit der Meldung über das Internet verfügen verweisen wir auf das Bürgertelefon des Landratsamtes Dachau unter 08131/74-250. Montags – Freitags von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr. Gerne helfen aber auch die jeweiligen Gemeindeverwaltungen, die digitale Meldung abzugeben.

 

Danke für Ihre Mithilfe

 

Stefan Kolbe                      Florian Hartmann                            Michael Reiter                  Robert Axtner

1.Bürgermeister              Oberbürgermeister                       1.Bürgermeister              1.Bürgermeister

Karlsfeld                              Dachau                                                Markt Altomünster        Bergkirchen

 

Christian Blatt                   Peter Felbermeier                          Richard Reischl                 Dr. Markus Hertlein

1.Bürgermeister              1.Bürgermeister                              1.Bürgermeister              1.Bürgermeister

Erdweg                                Haimhausen                                     Hebertshausen                Hilgertshausen-Tandern

 

Franz Obeser                    Markus Trinkl                                    Marcel Fath                       Helmut Zech

1.Bürgermeister              1.Bürgermeister                              1.Bürgermeister              1.Bürgermeister

Markt Indersdorf            Odelzhausen                                    Petershausen                   Pfaffenhofen a.d.Glonn

 

Dieter Kugler                     Wolfgang Hörl                                  Johannes Kneidl               Harald Dirlenbach

1.Bürgermeister              1.Bürgermeister                              1.Bürgermeister              1.Bürgermeister

Röhrmoos                          Schwabhausen                                Sulzemoos                         Vierkirchen

 

                                               Harald Mundl                                   Stefan Löwl

                                               1.Bürgermeister                              Landrat

                                               Weichs                                                Landkreis Dachau