Trommelwirbel in Odelzhausen

Trommelwirbel2

Trommel dröhnen, Trompeten erschallen und ein Meer von bunten Fahnen begrüßt die Schülerinnen und Schüler in Odelzhausen: So etwas gab es bei uns noch nie! Am Freitag, den 09.11.2018, versammelten sich Lehrkräfte und Schüler aller drei Schulen in der Turnhalle, um Gäste aus der italienischen Partnerstadt unserer Gemeinde, Amelia, zu empfangen.

 

Der Verein der Fahnenschwinger hat in Süditalien eine lange Tradition, bereits jüngere Kinder üben komplexe Choreographien mit dem für uns so sperrigen Gerät und dem leichten Stoff. Führen dann diese einstudierten Figuren 15 bis 20 Personen unterschiedlicher Alternsstufen aus, begleitet von Musikanten, so kommt diese für uns ungewohnte Dynamik bei den Zuschauern schnell an: Man fühlt sich mitgerissen und staunt über so viel Harmonie und Abstimmung. Während dann Fahnen durch den Raum fliegen und vielfältige Muster entstehen, kann man gut verstehen, warum die Ursprünge dieses Hobbys im Mittelalter liegen, als „Schwenker“ mit diesen erzeugten Geräuschen versucht haben, anrückende Feinde abzuschrecken.

 

Die Aufführung dauerte fast eine ganze Schulstunde und lebendig wechselten sich Einlagen kleinerer Gruppen mit Aufführungen aller Angereisten ab. Ein besonderer Höhepunkt der Show war die Präsentation der Fahnen von Deutschland und Italien – umrahmt von der Europa-Fahne: Diese Intention musste auch nicht übersetzt werden, wir haben alle verstanden: Völkerverständigung fördern und Vertrauen schaffen lassen sich nur, wenn wir uns treffen, gemeinsam lachen, uns miteinander freuen und uns immer wieder sehen. Dann haben nationalistische, andere ethnische Gruppen abwertende Botschaften kaum eine Chance. Danke, Amelia!    

 

Realschule Odelzhausen

 

Trommelwirbel1